Aufstand der Dinge

URAUFFÜHRUNG
EIN GENERATIONENPROJEKT ZUR NACHWENDEZEIT IN KOOPERATION MIT DEM PROGRAMM NEUE UNENTDECKTE NARRATIVE DES ASA-FF E. V. UND DEM INDUSTRIEMUSEUM CHEMNITZ
STÜCKENTWICKLUNG
 
VON 8 BIS 108 JAHREN
60 MINUTEN

 
Biografische Brüche der Wende- und Nachwendezeit wirken bis hinein in aktuelle Debatten um Demokratie, Heimat und Integration. Wissen die Enkel heute noch, was ihre Großeltern einst bewegte? Viele Kinder beschreiben heute das, was von der DDR übrig ist, als sonderbaren Ort in einer schwer definierbaren Zeit. Die Inszenierung spannt einen Bogen von damals ins Heute und berichtet – mittels eines raffinierten Märchens für Nachgeborene und Zeitzeug*innen – vom Osten. Als Darsteller bieten sich die Gegenstände der DDR an, die sich einer ganz neuen Herausforderung in diesem Stück stellen wollen.

 

 

KONZEPT/INSZENIERUNG/AUSSTATTUNG  Mirko Winkel

DRAMATURGIE  René Schmidt

ES SPIELEN  Claudia Acker, Mona Krueger

FOTOS  Nasser Hashemi


DIE THEATER CHEMNITZ

ab 8 Jahre


Auf Facebook teilen