Auswahl
jury

Von Dezember 2018 bis Anfang März 2019 sichtete die Auswahljury
37 Bewerbungen von 28 Theatern aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin und – in diesem Jahr als Bundesland neu bei WILDWECHSEL dabei – Mecklenburg-Vorpommern. Der Auswahljury gehören an: Inda Buschmann, Thilo Grawe sowie Bianca Sue Henne als Vertreterin des ausrichtenden Theaters.

 

Thilo Grawe

 

studiert „Inszenierung der Künste und der Medien (M.A.)“ an der Universität Hildesheim. Neben dem Studium arbeitete er u.a. drei Jahre in der Theaterpädagogik des Deutschen Theaters in Göttingen. Hinzu kommen Workshops und Inszenierungen mit Jugendlichen und/oder Kindern u.a. am HELIOS Theater, beim Bundestreffen der Jugendclubs an deutschen Theatern, am Moks Theater Bremen, am Theater kohlenpott Herne, beim Unruhr Festival in Duisburg, sowie am Piccolo Theater Cottbus. Er ist Mitglied der Hochschulinitiative für forschende Theaterpädagogik „Probe:Bühne Hildesheim“, Teil des Performance-Kollektiv „taft.“, der Onlineredaktion theaterpolitik.de und der Theaterpädago-
gischen Bande „Team Z“. Seit 2017 ist er Vorstandsmitglied des Theaterhaus Hildesheim e.V. und Teil des Leitungsteams des Nachwuchstheaterfestivals SCHREDDER.

 

Foto: Vincent Kresse

Inda Buschmann

 
arbeitete nach dem Abitur als freie Regieassistentin und war drei Jahre am Theater Freiburg im Breisgau engagiert. Es folgte ein Studium der Regie an der Zürcher Hochschule der Künste, das sie 2012 erfolgreich mit „bedbound“ von Enda Walsh abschloss. Sie inszenierte u.a. am Theater Erlangen, dem Jungen Theater Heidelberg, am Landestheater Detmold sowie am Theater Freiburg. Zu ihren Arbeiten zählen u.a. „Brief einer Unbekannten“ von Stefan Zweig, „Peter und der Wolf“ nach Prokofjew, „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar, „Huck Finn“ nach Mark Twain und „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel. Sie lebt und arbeitet als freie Regisseurin in Berlin.

BIANCA SUE HENNE

 

ist Regisseurin, Autorin und Librettistin, manchmal auch auf der Bühne zu sehen. Seit 2018 ist sie die stellvertretende Künstlerische Leitung Junges Staatstheater Parchim. Zuvor war sie von 2016 bis 2018 Leiterin der BOXX|Junges Theater Heilbronn und von 2006 bis 2016 Leiterin des Jungen Theaters am Theater Nordhausen, wo sie 2011 den 5. Nordhäuser Theaterpreis erhielt. Seit 2016 arbeitet sie zudem als Regisseurin beim ensemble art&fakt und ist Kuratorin für das deutsche Kinder- und Jugendtheatertreffen AUGENBLICK MAL! 2019. Im Dezember 2018 wurde sie neu in den Vorstand der ASSITEJ gewählt.

 

Foto: Silke Winkler